Wie alles begann

bioLesker hieß nicht immer bioLesker. Zwar haben wir auch 1993, dem Jahr, in dem unsere Geschichte beginnt, bereits ökologisch nach Bioland Richtlinien gewirtschaftet. Aber es gab noch keinen Namen und keine klare Richtung.
 


Als klassisch ausgebildeter Landwirt und Schlosser wusste Franz- Josef Lesker nur eines: Ferkel kastrieren, Schwänze kneifen und den halben Tag bei schlechter Luft im Stall stehen, das konnte es nicht sein.
Zudem bot der Betrieb durch seine geringe Flächenausstattung auch damals schon nicht wirklich eine Perspektive auf eine Vollerwerbs-Landwirtschaft.

Im Nachhinein betrachtet hat die Beschäftigung mit Ernährungs- und Umweltfragen Franz- Josef Lesker und seine Frau Maria auf die Bio-Landwirtschaft gebracht. 

Nach kurzer Planung wurde so aus dem Ferkelerzeugungsbetrieb ein vielseitiger kleiner Bio-Betrieb mit Sauenhaltung, Ferkelaufzucht, Mastschweinen, Legehennen, ein wenig Gemüsebau und einem ersten kleinen Hofladen mit selbst gezimmerter Einrichtung in der Garage der Eltern.
Das war Idealismus pur, Ökonomie ein Fremdwort und das Ziel noch ziemlich unklar. Nur bio musste es sein. Das war glasklar.

In der Folge entwickelte sich unser Betrieb weiter. Wir mussten viel lernen, auch die Regeln der Ökonomie, des Managements, der Mitarbeiterführung, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und vieles mehr. Es kamen die ersten Mitarbeiter, die ersten Fahrzeuge, erste größere Investitionen. 

Aus dem Hof Lesker wurde so im Laufe der Zeit Naturkost Lesker und später bioLesker.

Unser Werdegang in Stichpunkten


1993  - Umstellung auf ökologischen Landbau nach Bioland durch Franz-Josef und Maria Lesker  

1994  - Bau eines Legehennenstalles für 120 Legehennen  

1994 -  Einrichtung des ersten Hofladens in der Garage der Eltern auf 15 qm  

1994  - erste Gehversuche mit Gemüseanbau auf ganz kleiner Fläche im Freiland  

1997  - Gründung des Lieferservices – die ersten 35 Kunden werden beliefert  

1997  - Bau des ersten größeren (300 qm) Folientunnels  

1998  - Umbau des Hofladens – die erste, selbstzimmerte Einrichtung wird durch eine professionellere ersetzt. Geleitet wird der Laden von Maria. 

1998  - Schritt in die Selbstständigkeit – Bau des ersten Glasgewächshauses auf 1050 qm  

2000  - Wachstum des Lieferservices auf 400 belieferte Kunden pro Woche  

2003 - Umzug des Hofladens in das ehemalige Kartoffellager auf 150 qm  

2004  - Beendigung der Tierhaltung – volle Konzentration auf den Gemüseanbau  

2005  - Ausdehnung des Gemüsebaus auf 5,5 ha Freilandfläche  

2007  - Beginn der eigenen Jungpflanzenanzucht, Bau weiterer Folienhäuser  

2008  - Ausdehnung des Gemüsebaus auf 8 ha Freiland und Gewächshaus  

2008  - Wachstum des Lieferservice auf 500 belieferte Kunden pro Woche  

2009/10  - Erweiterung der Unterglasfläche von 1050 qm auf 13.250 qm  

2012  - Wachstum des Lieferservices auf 600 belieferte Kunden pro Woche  

2013  - Gründung der Loburg bioLesker KG zusammen mit Familie Prinz zu Salm-Salm aus Coesfeld  

2014  - Erste Bewirtschaftung der neuen, zusätzlichen 47 ha Freilandflächen in Coesfeld

2017  - Wachstum des Lieferservices auf 700 belieferte Kunden pro Woche 

2018  - Anschaffung des ersten mobilen Hühnerstalls mit 225 freilaufenden Hühnern

2019 - Einführung des neuen Online-Shops