Der Bio-Podcast

Worum geht's und wer steckt dahinter?

Bio für die Ohren

Ist Bio drin, wo Bio draufsteht? Wie begann eigentlich die Bio-Bewegung? Was steckt hinter den Bio-Siegeln? Warum ist es so wichtig, dass altes Getreide erhalten bleibt? Und: welche Antworten hat die Bio-Branche beim Thema Tierhaltung? Diese und weitere Fragen stellen Judith und Jan von Bio für die Ohren alle 14 Tage Experten und Expertinnen aus der Bio-Branche. Was sie dabei erfahren, verwundert oder entrüstet sie manchmal selbst. Die Gespräche sind informativ, ernst und kritisch, aber immer geprägt von unschlagbarer nordischer Nüchternheit von Jan und Emotionalität von Judith. Eines verlieren die Beiden dabei allerdings nie: ihre Neugier und ihren Humor.

▶Warum wird man Bio-Bauer?

Ein Rückblick auf die Umstellung zum Bio-Betrieb

Wie kommt es, dass Betriebe auf Bio-Landwirtschaft umstellen? Welche Gedanken gehen dabei durch den Kopf und wie ist die Idee entstanden? Was bedeutet das überhaupt für die landwirtschaftliche Arbeit? Zu Gast bei der Hofmolkerei Fockenbrock in 

Weiterlesen ...

Telgte im Münsterland, beleuchten Judith und Jan mit den beiden Brüdern Henning und Stefan Fockenbrock ihre Bio-Umstellung ihrer Hofmolkerei. Dabei erzählen die beiden Brüder unter anderem, was sich in der Umstellung verändert hat, wie ihre Tiere die Umstellung mitgemacht haben und wie die Umstellung in ihrem Umfeld aufgenommen wurde. Zusammen mit Henning und Stefan geben wir euch in dieser Episode einen Blick hinter die Kulissen. Mehr Informationen zu unserer bioladen*Hofmilch der Hofmolkerei Fockenbrock erhaltet ihr von Henning Fockenbrock im Podcast 31 mit dem Titel „Milch macht müde Männer munter“.

Jubiläumsausgabe

Ein Jahr Bio für die Ohren

Liebe Zuhörerinnen, liebe Zuhörer, ein Jahr „Bio für die Ohren“ – wer hätte das gedacht. In dieser Folge lassen Judit und Jan das Jahr mit anfänglichen Schwierigkeiten und Folgen-Highlights Revue passieren. Nun gehen die Beiden erstmal in die...

Weiterlesen ...

wohlverdiente Sommerpause und melden sich Anfang September mit einer neuen Folge von „Bio für die Ohren“ zurück. Das gesamte Team vom bioladen*Podast sagt an dieser Stelle DANKE für Eure Treue, gute Hinweise und Themenvorschläge. Wir wünschen Euch einen tollen Sommer!

Exoten: Souvenirs aus fernen Ländern

Geschichte, Hintergründe, ökologisches Basiswissen

Warum essen wir eigentlich exotische Früchte? Was haben Kürbisgewächse damit zu tun? Und wie konnten sie sich bei uns ausbreiten? – Es ist warm, es ist Sommer. Jan und Judith wollen raus. Kulinarisch reisen sie gemeinsam mit....

Weiterlesen ...

Stefanie Trilling, Fachberaterin für Obst und Gemüse beim Bio-Großhandel Weiling, in ferne Länder und dürfen wieder einmal probieren. Stefanie liebt eindeutig Exoten. So viel steht fest. Sie berichtet über die Klassiker, die Raritäten und auch wofür du sie verwenden kannst. Bekanntlich sind sie ein Hingucker auf jedem Teller. Dazu reicht Stefanie zwischenzeitig verschiedene Früchte, einen Mangosalat mit Chili & Gemüsezwiebeln sowie viele Geschichten und leichte, bereichernde Fakten, über die bioladen*fair-Projekte, Sozialstandards oder den Transport. All das sind Herausforderungen, die der Handel und der Verzehr von Exoten mit sich bringen. Diese Fragen vertiefen wir in der zweiten Folge, im Winter, wenn die meisten Früchte Saison haben. Zum Einstieg begleitest du die beiden Moderatoren auf ihrer kleinen Geschmacksreise in ferne Länder. Nachmachen empfohlen!

Milch macht müde Männer munter

Bio, regional und direkt vom Hof – die Hofmilch von Fockenbrock aus Telgte

Wow! 10.000mal wurde der bioladen*Postcast gehört! DANKE!

Grund zu feiern! Heute mal mit Milch. Genauer: mit frischer bioladenHofmilch von der Hofmolkerei Fockenbrock aus Telgte im Münsterland. Judith und Jan haben in ihrer  heutigen Folge  Henning,...

Weiterlesen ...

einen der vier Söhne der Familie Fockenbrock, zu Gast. Er ist Landwirt und studiert Wirtschaftsingenieurwesen Agrar/Lebensmittel in Osnabrück. Zusammen mit seiner Familie lebt er in der 19. Generation auf dem Familienbetrieb, der sich auf Milchviehhaltung und Kälberaufzucht spezialisiert hat. Die rund 80 Kühe befinden sich an wenigstens 120 Tagen im Jahr für mindestens 6 Stunden täglich auf den umliegenden Weiden. Nachdem sie die erste Zeit bei der Mutter verbringen, ziehen sie in das Kälberdorf in Zweier-WGs um… Wie es dann weitergeht, erfahrt ihr in unserem heutigen Podcast. Henning erklärt Judith und Jan mit vielen Details den Weg der Kuh auf die Weide, über die Hofmolkerei und dann in die Tüte. Warum sie sich bei der Verpackung gegen Glas entschieden haben und auf „Natural Board“ setzen, was ein Homogenisator ist oder warum die Kuh wiederkaut, darum geht´s in den 45 Minuten. Aber natürlich kosten Judith und Jan auch und erfahren nebenbei, bei wie viel Grad und wie lange die bioladenHofmilch erhitzt wird. Am Ende wisst Ihr sogar, wo Henning feiern geht. Ob er dabei Milch trinkt? – Ein kluger Kopf steht mit frischen Ideen für die Zukunft zum Thema Milch Rede und Antwort. Reinhören und munter werden. Ein echter Wachmacher-Podcast!

Da braut sich was zusammen: Alkoholfrei, ökologisch, Bier

Ökologische alkoholfreie Biere von der Neumarkter Lammsbräu

Wie braut man alkoholfreies Bier? Was ist obergärig, was untergärig? - Alkoholfreie Biere liegen im Trend: Ob im Glas oder aus der Flasche, als Weißbier, als Pils oder Helles oder zum Beispiel auch...

Weiterlesen ...

als Mixgetränk. In der heutigen Folge testen Judith und Jan gemeinsam mit der Bier-Sommelière Nadine Schroff von der Neumarkter Lammsbräu fünf alkoholfreie Bier und sprechen über Inhaltsstoffe, Herstellung und die Geschmacksrichtungen alkoholfreier Bio-Biere. Was bedeutet denn ökologisch bei alkoholfreiem Bier und was kann man dazu essen. Darf alkoholfreies Bier noch Alkohol enthalten? Diese und andere Fragen beantwortet Euch Nadine bei einigen leckeren Bieren. Am Ende ist klar: Jan und Judith sind auf den Geschmack gekommen. Sommergetränk 2021 gesucht? – Dann auf jeden Fall anhören und mittesten.

Alles für das perfekte Grillevent

Tipps und Mythen rund um’s Grillen

Was ist in der Grillwurst? Welche Zusatzstoffe sind im Bio-Bereich erlaubt? Wieso kostet Bio-Fleisch überhaupt mehr als anderes Fleisch? In dieser Folge sprechen Jan und Judith mit René Herpel,...

Weiterlesen ...

Metzgermeister und dem Experten für Fleisch und Wurstwaren beim Bio-Großhandel Weiling. Gemeinsam reden Sie über das perfekte Stück Fleisch, die Qualität und die Tierhaltung dahinter sowie zahlreiche Tipps für das perfekte Grillevent. Natürlich werden dabei Fragen geklärt, wie: Welchen Grill sollte man nehmen? Gibt es Unterschiede bei den Temperaturen für das optimale Ergebnis? Was gibt es für Alternativen zur Alufolie? Sollte man Steaks mehrfach wenden? Oder: Was sollte man beim Einfrieren von Fleisch beachten? Diese Episode räumt mit Mythen zum Thema „Grillen“ auf und macht ganz sicher schrecklich Lust auf selbstgemachtes Grillgut. Wir wünschen euch einen heißen Sommer. Und denkt daran: Egal, wer du bist, egal wie viel Kohle du hast, vor dem Grill sind wir alle gleich. Viel Spaß beim Hören!

▶Bio-Spargel: Der Job von der Stange

Ökologischer Anbau, Ernte und Rezepte mit einer Prise Humor

Was ist grüner und was ist lila Spargel? Warum ist grüner Spargel teurer? Wann und wie sticht man denn überhaupt Spargel? Und: Kann man Spargel einfrieren? Diese und andere Fragen klären Judith und Jan in der heutigen Folge von Bio für die Ohren mit dem Spargelbauern Vitus Schulze Wethmar...

Weiterlesen ...

aus Lünen. Der Biolandhof der Familie Schulze Wethmar liegt mitten im Herzen Westfalens, direkt am Ufer der Lippe. Vitus bewirtschaftet den Hof und den dazugehörigen Hofladen zusammen mit seiner Frau Katharina und seinen Eltern Elisabeth und Dirk. Den Hof gibt seit 1820 und ist einer der ältesten landwirtschaftlichen Betriebe in Lünen. Schulze Wethmars waren bundesweit die ersten, die als sie 1990 begannen Spargel biologisch anzubauen. Also richtige Pioniere auf diesem Gebiet. Kein Wunder, dass sich Vitus bestens mit dem saisonalen Lieblingsgemüse der Deutschen auskennt. Aller Deutschen? Nein, Jans nicht. Er schlägt sich tapfer und wird nächstes Jahr … Ach, hört selbst rein. Eine tolle, witzige und charmante Folge, die man gut zum Spargelkochen anhören kann. Guten Appetit.

▶Sommer, Sonne, Sonnenschutz

Ökologischer Sonnenschutz: Wie schütze ich mich richtig

Was ist ökologischer Sonnenschutz? Sieht man wirklich immer so weiß aus wie alle behaupten? Wie funktioniert er überhaupt und wie konventioneller Sonnenschutz? - In der heutigen Folge „Sommer, Sonne, Sonnenschutz“ geht es um den ökologischen Sonnenschutz. Denn anders als...

Weiterlesen ...

die konventionellen Vertreter des Sonnenschutzes arbeitet die Naturkosmetik mit mineralischen Filtern: Titandioxid und natürliches Zinkoxid. Eine grandiose Erfindung. Die Metalloxide haben eine weiße Farbe und sind in der Lotion gut erkennbar. Sie bilden ein Schutzschild auf der Haut. Ähnlich wie winzige Spiegel reflektieren sie die UVA + UVB-Strahlen. Sie dringen also gar nicht erst in die Haut ein und machen dem Begriff „Schutz“ somit alle Ehre. Herkömmliche Cremes und Gele funktionieren anders. Wie, darüber sprechen Judith und Jan mit Barbara Ochotta, Fachberaterin für Naturkosmetik beim Bio-Großhändler Weiling. Außerdem reden sie darüber, wie viel Sonnencreme man pro Sonnenbad benötigt, wie Ihr Euch gegen Sonnenbrand & Co schützen könnt und ob Ihr zusätzlich noch Schminke auftragt könnt − denn immerhin seid Ihr ja total weiß. Das sagen zumindest alle, die die ökologische Sonnenmilch vor Jahren mal getestet haben. Seid gespannt, ob das heute auch noch so ist?! – Viel Freude und sonnige Laune beim Hören.

Sauberes Meer, sauberes Wasser (2/2)

Zwei Generationen – ein Ziel

In der Doppelfolge „Zwei Generationen – ein Ziel“ geht es um das große Thema Wasser. Dazu sprechen wir mit zwei Menschen, die sich aktiv für den Schutz des lebenswichtigen Elements einsetzen. Im ersten Teil sprechen wir dazu mit Jürgen Hack. Jürgen gründete 1982 gemeinsam...

Weiterlesen ...

mit Kerstin Stromberg das Unternehmen Sodasan, dass seither ökologische Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel produziert. Im zweiten Teil kommt dann Marina Schmidt dazu. Marina gründete rund 35 Jahre später mit ihrem Partner Michael Schmidt die Umweltschutzorganisation Ozeankind, die mit internationalen Bildungsprojekten für Kinder und Clean-ups den Kampf gegen Plastik aufgenommen haben. Beide verbindet nicht nur das Thema Wasser, sondern auch eine großartige Kooperation. In dieser Folge erzählt Marina über ihre Beweggründe die Umweltorganisation zu gründen, was sie im Kampf gegen 300 Millionen Tonnen Plastik im Meer tun, ihr Projekt auf Sansibar und wie unterschiedlich Kinder und Erwachsene mit dem Thema Plastik umgehen. Außerdem erfahrt Ihr was Swop shops sind, wieso man bei Ozeankind ein Clownfisch werden kann und was Ihr tun könnt. Viel Freude!

Sauberes Meer, sauberes Wasser (1/2)

Zwei Generationen – ein Ziel

In der Doppelfolge „Zwei Generationen – ein Ziel“ geht es um das große Thema Wasser. Dazu sprechen wir mit zwei Menschen, die sich aktiv für den Schutz des lebenswichtigen Elements einsetzen. Im ersten Teil sprechen wir dazu mit Jürgen Hack. Jürgen ist gelernter Chemiker und...

Weiterlesen ...

arbeitete zunächst in der Erdölbranche, bevor er 1982 gemeinsam mit Kerstin Stromberg das Unternehmen Sodasan gründete. Sodasan produziert seither ökologische Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel. Im zweiten Teil kommt dann zu unserem Gespräch Marina Schmidt dazu. Marina gründete rund 35 Jahre später mit ihrem Partner Michael Schmidt die Umweltschutzorganisation Ozeankind, die mit internationalen Bildungsprojekten und Clean-ups den Kampf gegen Plastik aufgenommen haben. Beide verbindet nicht nur das Thema Wasser, sondern auch eine großartige Kooperation. In dieser Folge erzählt Jürgen über sein Studium und wie er dazu gekommen ist das Unternehmen zu gründen und was heute daraus geworden ist. Außerdem erklärt er sehr einfach und anschaulich, woraus ökologische und herkömmliche Wasch-, Putz und Reinigungsmittel hergestellt werden, wo die Unterschieden liegen und welche Auswirkungen die Petrochemie und Plastik auf die Umwelt haben. Insgesamt ein Podcast mit vielen bewegenden, interessanten Zitaten und besonders ein paar schönen Geschichten über die Anfänge der Ökobewegung. Was eine Disco in der Nähe von Göttingen damit zu tun hat und Plastik eine Einbahnstraße ist, erfahrt Ihr - wie immer - beim Hören. Viel Freude!

5 Spitzenkäse in Bio-Qualität (2/2)

Herstellung, Hintergründe und Tipps

Wie erkennt man einen guten Käse? Wie lagert man Käse? Was ist der Unterschied zwischen Bio und herkömmlichen Käse? Und wenn Käse die Milch verrät, wie riecht und schmeckt Käse überhaupt? - In der heutigen Doppelfolge...

Weiterlesen ...

haben Judith und Jan die Käseexpertin Ingeborg Göpel vom Käseimporteur Vallée Verte eingeladen. Sie beschäftigt gefühlt ihr ganzes Leben mit diesen tollen Produkten und hat auch heute immer noch große Freude daran. Besonders ist, dass Ihr bei dieser Folge mitmachen könnt: Es werden insgesamt 5 Käse besprochen, eine Käseplatte zusammengestellt und viele Tipps zum Genuss der einzelnen Sorten besprochen. In Folge 2 dürft Ihr noch zwei tolle Käsesorten verkosten und erhaltet noch richtig gute Tipps wie Ihr Käse lagert, verpackt und viele weitere gute Tipps. Am Ende steht eines fest: Auch, wenn im Leben mal wieder alles Käse ist, so hat man immerhin eine große Auswahl. Viel Freunde beim Hören und Verkosten!

Erratum: In dieser Folge behaupten wir, dass Parmesan von außen mit Salz behandelt bzw. „trocken gesalzen“ wird. Das ist nicht richtig. Trocken gesalzen wird der Pecorino Romano. Parmesan kommt in ein Salzbad.

5 Spitzenkäse in Bio-Qualität (1/2)

Ökologische Herstellung, Hintergründe und Tipps

Wie erkennt man einen guten Käse? Wie lagert man Käse? Was ist der Unterschied zwischen Bio und herkömmlichen Käse? Und wenn Käse die Milch verrät, wie riecht und schmeckt Käse überhaupt? - In der heutigen Doppelfolge...

Weiterlesen ...

haben Judith und Jan die Käseexpertin Ingeborg Göpel vom Käseimporteur Vallée Verte eingeladen. Sie beschäftigt gefühlt ihr ganzes Leben mit diesen tollen Produkten und hat auch heute immer noch große Freude daran. Besonders ist, dass Ihr bei dieser Folge mitmachen könnt: Es werden insgesamt 5 Käse besprochen, eine Käseplatte zusammengestellt und viele Tipps zum Genuss der einzelnen Sorten besprochen. In Folge 1 erfahrt Ihr zum Beispiel, was ein Lab ist, wo der Unterschied ist zwischen Rohmilch und pasteurisiertem Käse und warum man Roquefort in einen Espresso tunkt und wie das schmeckt. Zudem gibt Ingeborg nebenbei viel Käsewissen preis, nennt Hintergrundinformationen zum Produkt im Speziellen und im Allgemeinen, aber natürlich auch Basiswissen. Zwei Folgen zum Mitschmecken oder Appetitbekommen.

▶Du bist, was du isst: Vollwert und Planetary Health Diet (3)

Unser Dreiteiler über Ernährungsformen (Folge 3/3)

In dieser dreiteiligen Reihe sprechen Judith und Jan mit Christina Lünenborg. Sie ist als Diätassistentin und Oecotrophologin seit über 10 Jahren in der Bio-Branche und insbesondere im Bio-Fachhandel tätig. Seit 2012 gibt sie freiberuflich Seminare mit den Schwerpunkten... 

Weiterlesen ...

Ernährung und Warenkunde innerhalb der Weiling.Akademie und arbeitet darüber hinaus als Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Kantine Zukunft in Berlin. Gemeinsam reden die Drei über verschiedene Ernährungsformen, was sie ausmachen und worauf man achten muss. In der aktuellen Folge geht es um „Vollwerternährung“ und die 2019 erschienene „Planetary Health Diet“, die gut für uns und für die Erde sein soll. Warum, das erklärt Euch Christina ebenso ausführlich wie die Drei die Sache mal ausprobieren und Euch an ihren Erfahrungen teilhaben lassen. Seid gespannt! Vielleicht denkt Ihr auch hier wieder: Ja, das kenne ich sehr gut. Viel Spaß beim Zuhören und Nachmachen. PS: Rotkohl isst Christina wieder.

▶Du bist, was du isst: zuckerfrei, low carb etc. (2)

Unser Dreiteiler über Ernährungsformen (Folge 2/3)

Wie ernähre ich mich zuckerfrei? Hinter welchen Begriffen versteckt die Industrie denn Zucker? Und: Was ist die Alternative zu Zucker? In dieser dreiteiligen Reihe sprechen Judith und Jan mit Christina Lünenborg. Sie ist als Diätassistentin und Oecotrophologin seit über 10 Jahren in der Bio-Branche...

Weiterlesen ...

und insbesondere im Bio-Fachhandel tätig. Seit 2012 gibt sie freiberuflich Seminare mit den Schwerpunkten Ernährung und Warenkunde innerhalb der Weiling.Akademie und arbeitet darüber hinaus als Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Kantine Zukunft in Berlin. Gemeinsam reden die Drei über verschiedene Ernährungsformen, was sie ausmachen und worauf man achten muss. In der aktuellen Folge geht es um „zuckerfrei“ und ketogene Ernährung wie „low carb“. Aber vor allem ist es mal wieder eine offene und ehrliche dreiteilige Folge von „Bio für die Ohren“, in der Ihr vielleicht das ein oder andere Mal denkt, „Ja, ich weiß wovon sie reden“, und dabei ein wenig schmunzeln oder sogar lachen müsst.

▶Du bist, was du isst: vegan & vegetarisch (1)

Unser Dreiteiler über Ernährungsformen (Folge 1/3)

Welche Ernährungsformen gibt es? Was ist eine Diät? Und in dem Zusammenhang gibt es Antworten auf die Fragen: Was bewegt jemanden dazu, seine Ernährung umzustellen? Und was sind die Erfahrungen?

Weiterlesen ...

In dieser dreiteiligen Reihe sprechen Judith und Jan mit Christina Lünenborg. Sie ist als Diätassistentin und Oecotrophologin seit über 10 Jahren in der Bio-Branche und insbesondere im Bio-Fachhandel tätig. Seit 2012 gibt sie freiberuflich Seminare mit den Schwerpunkten Ernährung und Warenkunde innerhalb der Weiling.Akademie und arbeitet zusätzlich als Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Kantine Zukunft in Berlin. Gemeinsam reden die Drei über verschiedene Ernährungsformen, was sie ausmachen und worauf man achten muss. In der aktuellen Folge geht es um „Vegetarisch“ und „Vegan“. Was Ihr ganz nebenbei noch zu hören bekommt, sind wieder Impulse für Rezeptideen zum Nachmachen. Aber vor allem ist es mal wieder eine offene und ehrliche dreiteilige Folge von „Bio für die Ohren“, in der Ihr vielleicht das ein oder andere Mal denkt, „Ja, ich weiß wovon sie reden“, und dabei ein wenig schmunzeln oder sogar lachen müsst.

Aleppo-Seife: Die älteste Seife der Welt

Welche Klimaschutz-Maßnahmen stehen Biohändlern zur Verfügung?

Was ist das besondere an Aleppo-Seife? Wie wird sie hergestellt und wofür kann man sie verwenden? – Diese und andere Fragen beantworten Anja-Kristina Voss, Gründerin des Unternehmens Jislaine, Judith und Jan in der heutigen Folge von Bio für die Ohren. 2011 lernte Anja über einen befreundeten

Weiterlesen ...

syrischen Apotheker Aleppo-Seifen kennen – die Lösung für ihre bis dahin sehr trockene Haut. Bis zum Krieg gab es gut 100 Seifensiedereien in Aleppo, dem Herzen der syrischen Seifen-Herstellung. Die Seife für Jislaine wird etwa 50 km nördlich von Aleppo Stadt, in einer Fabrik in Afrin hergestellt. Dort wird nach der Olivenernte das Olivenöl zusammen mit Wasser und Natronlauge erhitzt und dann mit Lorbeeröl ergänzt. Die dickflüssige Masse wird in einem riesigen Bodenbecken verteilt. Die gehärtete Seife wird in Seifenstücke geschnitten. Wie das genau geht, hört Ihr in dieser Folge. Übrigens: Aleppo-Seife ist die älteste Seife der Welt. Sie wurde vor über 3000 Jahren dort erfunden. Bevor Ihr die Folge nun abspielt, noch ein kleiner Anwendungstipp: Für eine optimale Pflegewirkung sollte der Seifenschaum ein bis zwei Minuten auf der Haut einwirken, bevor er abgespült wird.

Als Biohändler aktiv für den Klimaschutz

Wie Oliven- und Lorbeeröl zu Seife werden

Was kann ein Bioladen oder Lieferdienst gegen den Klimawandel tun? Was ist eine CO2-Bilanz und was bedeutet CO2-kompensiert? Und was hat das mit den Virunga Berggorillas in Ruanda zu tun? - Der menschengemachteKlimawandel und seine Auswirkungen auf unsere Umwelt sind in aller...

Weiterlesen ...

Munde. Der Schutz des Klimas, vor allem den Ausstoß von klimaschädlichen Emissionen zu reduzieren, ist die zentrale Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Jan und Judith sprechen in dieser Folge mit dem Ökologisierungsmanager Urs Bauder vom Bio-Großhandel Weiling. Im Gespräch erfahren die beiden, wie man für eine CO2-Bilanzierung die verursachten Treibhausgasemissionen am Standort des Biohändlers ermittelt und analysiert. Außerdem lassen sie dabei auch Walter Franzmeier, dem Inhaber von „Das Gemüseabo“ aus Verden an der Aller, zu Wort kommen. Der Biohändler hat bereits seine Firmengebäude aus Holz errichten lassen und zukunftsweisend gedämmt. Wenn die Sonne scheint, kühlt das Unternehmen die Kühlzellen mit Solarstrom. Und wenn es möglich ist, kommt sogar das Elektrofahrzeug zum Einsatz. Von ihm wollten die Moderatoren wissen, warum er seinen Lieferdienst CO2-kompensiert hat und was seine Erfahrungen dabei waren. Ihr erfahrt außerdem, was CO2-neutral und klimapositiv ist; und warum CO2-kompensiert nicht CO2-neutral ist. Das scheint alles wirklich kompliziert zu sein. Oder doch nicht? – Wieder einmal machen Judith und Jan ein scheinbar trockenes Thema greifbar. Bei dem Thema ist Reinhören quasi ein Muss.

Episode 0

Wir stellen uns vor.

Ist Bio drin, wo Bio draufsteht? Wie begann eigentlich die Bio-Bewegung? Was steckt hinter den Bio-Siegeln? Warum ist es so wichtig, dass altes Getreide erhalten bleibt? Und: welche Antworten hat die 

Weiterlesen ...

Bio-Branche beim Thema Tierhaltung? Diese und weitere Fragen stellen Judith und Jan von Bio für die Ohren wöchentlich Experten und Expertinnen aus der Bio-Branche. Was sie dabei erfahren, verwundert oder entrüstet sie manchmal selbst.

Die Gespräche sind informativ, ernst und kritisch, aber immer geprägt von unschlagbarer nordischer Nüchternheit von Jan und Emotionalität von Judith. Eines verlieren die Beiden dabei allerdings nie: ihre Neugier und ihren Humor.

Ihr habt Fragen zur letzten Folge von Bio für die Ohren, wolltet schon immer mehr über ein bestimmtes Thema wissen, oder habt vielleicht sogar einen Themenwunsch? Dann schreibt uns. Wir servieren Euch die Antwort direkt oder in einer der nächsten Folgen.