Süßkartoffel-Curry

Zutaten

  • 2 Zwiebeln  
  • 2 Knoblauchzehen  
  • 750 g  Süßkartoffeln  
  • 1 rote und gelbe Paprikaschote  
  • 200 g  Pak Choi  
  • 2 EL  Öl  
  • 1 TL  Edelsüß Paprika  
  • 1 TL  Currypulver  
  • 1 TL  gemahlener Kreuzkümmel  
  • 1/2 TL  Cayennepfeffer  
  • 1 TL  Zucker  
  • 2 Dosen (à 400 g) stückige Tomaten  
  • 250 ml  Gemüsebrühe  
  • 250 g  Quinoa  
  • Salz  
  • 30 g  Cashewkerne  
  • Pfeffer  

 

 

 

Zubereitung

Zwiebeln und Knoblauch schälen. Beides fein würfeln. Süßkartoffeln schälen und in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Paprikaschoten putzen, waschen und würfeln. Pak Choi putzen, waschen und halbieren.

Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Süßkartoffeln und Paprikawürfel zufügen, 3–4 Minuten braten. Paprikapulver und Currypulver zufügen, anschwitzen. Mit Kreuzkümmel, Cayennepfeffer und Zucker würzen. Mit stückigen Tomaten und Brühe ablöschen, aufkochen. Zugedeckt ca. 12 Minuten köcheln lassen.

Quinoa in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Cashewkerne grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Pak Choi unter das Curry heben. Zugedeckt weitere 3–4 Minuten garen. Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken. Quinoa abgießen und abtropfen lassen. Mit dem Süßkartoffel-Curry auf Tellern anrichten. Mit gerösteten Cashewkernen bestreuen.

Quelle Text und Foto: lecker.de

Bestellen Sie hier Ihre Zutaten: